Start  >  Studium

Studieren im bbz Chemie

Die Sicherung des notwendigen Fachkräftebedarfs durch Ausbildung, Qualifizierung und Studium sowie die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Unternehmen ist unser Ziel.


Daher werden seit 2010  in einer Kooperation zwischen der Hochschule Merseburg bzw. der Provadis School of Technology AG und dem bbz Chemie berufsbegleitende Studiengänge durchgeführt. 

Bei dem Abschluss Bachelor of Chemical Engineering sind folgende Spezialisierungen in den Fachrichtungen möglich:

  • Chemie
  • Chemietechnik
  • Pharmatechnik


Wir bieten folgende Studienmodelle an:


Beufsbegeleitend studieren stellt jeden Arbeitnehmer, aber auch beteiligte Arbeitgeber vor besondere Heruasforderungen. Die Motivation und den Wunsch zur akademischen Fortbildung zu fördern und zu unterstützen, lohnt sich aber auf jeden Fall für beide Seiten.

Fachkräftebedarf durch Qualifizierung bewährter Mitarbeiter sichern

Ein berufsbegleitendes Studium bietet Berufstätigen die Chance, bisherige Qualifikationen für ein Studium zu nutzen. Durch den Abschluss des Studiums steigen berufliche Möglichkeiten und es bietet sich die Möglichkeit einer Neuorientierung oder eines Aufstieges im alten Beruf. Arbeitgeber können nach Abschluss akademisch ausgebildete Fachkräfte einsetzen, die selbstständig komplexe Aufgabenstellungen lösen und eigenverantwortlich Prozesse steuern.

Studienmodelle, die ein erfolgreiches Lernen bei gleichzeitiger Berufstätigkeit gewährleisten, sind langfristig verlässlich planbar und orientieren sich im Wechsel von Präsenz- und vertiefenden Selbststudienphasen an den Möglichkeiten der berufstätigen Studierenden.

Studienformat an der Schnittstelle von Theorie und Praxis

Fundiertes technisch-naturwissenschaftliches Fachwissen wird ebenso vermittelt, wie betriebswirtschaftliche Grundlagen und Managementkenntnisse, die die Sozial- und Führungskompetenz stärken und weiterentwickeln.

Mit einem konsequent auf die Anforderungen der chemischen und pharmazeutischen Industrie ausgerichteten Studienkonzept bereitet ein berufsbegleitender Studiengang auf eine Laufbahn als wissenschaftlich qualifizierte Nachwuchskraft in Labor oder Produktion vor. 

Unternehmen profitieren von integrierten Projektphasen

Wie ein roter Faden ziehen sich Studienmodule, die den betrieblichen Erfahrungsalltag erfordern und einen engen Praxisbezug garantieren, durch den gesamten Studienverlauf. Betriebliche Projektphasen sichern ein hohes Maß an praktischer Erfahrung und werden in hohem Umfang integriert, ohne den theoretischen Studieninhalt zu vernachlässigen.

In diesen Projektphasen erstellen die Studierenden anhand individueller Frage- und Aufgabenstellungen Analysen der Prozesse, die im Arbeitsumfeld durchgeführt werden. Bei der Themenauswahl und -bearbeitung stehen neben betrieblichen Betreuern die Lehrbeauftragten beratend zur Seite. Die Studierenden reflektieren die in universitären Lehrveranstaltungen vermittelten Lehrinhalte und setzen diese zeitnah in der Praxis um. So werden die Studenten durch die Projektphasen und die Anfertigung von Projektberichten in die Lage versetzt, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Fachproblem im Betrieb selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Zu Ende des Studiums können die Studenten dann die Bachelorthesis in einer wissenschaftlichen und praxisorientierten Form anfertigen.

Bedarfsgerechte Strukturierung des Studiums

Vorlesungen, Seminare und universitäre Praktika finden in Präsenzphasen nach zwei Zeitmodellen statt.

Blockphasen-Modell | 2-3 Wochen pro Semester

Der Studiengang wird sowohl in Kooperation mit der Provadis Hochschule, als auch mit der Hochschule Merseburg durchgeführt.

Studienorte Hochschule Provadis: Berlin
Studienorte Hochschule Merseburg: Merseburg/Berlin

Wochenende-Modell | freitags und samstags

Der Studiengang wird in Kooperation mit der Provadis Hochschule Frankfurt/Main durchgeführt.
Studienort Berlin

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife 
  • Fachhochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife 
  • Organisatorische Fähigkeiten 
  • Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein 

Berufsbegleitendes Studium: 

  • Für besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung ist die Feststellungsprüfung der Hochschule notwendig. 





Kontakt:
Carolin Brose

Bildungswerk Nordostchemie e. V.

Berufsbildungszentrum Chemie
Adlergestell 333
12489 Berlin

Telefon: +49 30 670004-17
Telefax: +49 30 674453

brose(at)bbz-chemie.de
www.bbz-chemie.de